AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen



1. Vertragsabschluss und Mitgliedschaft


Der umseitige Mitgliedschaftsantrag stellt ein bindendes Angebot an die M & S Sportanlagen GmbH zum Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrags dar. Der Vertrag kommt zum Zeitpunkt der Antragstellung zustande, sofern nicht die M & S Sportanlagen GmbH innerhalb von 2 Wochen ab Datum der Antragstellung das Angebot ablehnt. Mit Abschluss des Vertrages bestätigt das Mitglied, Angebote und Einrichtungen des FlexXfit Fitnessstudios ausgiebig geprüft zu haben und ist berechtigt, diese während der Öffnungszeiten zu nutzen.



2. Bonitätsprüfung


Zum Zwecke der Kredit-/Bonitätsprüfung und des Inkassos werden der M & S Sportanlagen GmbH von der Creditreform Münster die in ihrer Datenbank zum Antragsteller gespeicherten Adress- und Bonitätsdaten übermittelt, sofern die M & S Sportanlagen GmbH berechtigtes Interesse glaubhaft dargelegt hat. Bei der Berechnung des Scorewertes werden u. a. auch Anschriftendaten genutzt.



3. Nutzungsumfang und Mitgliedskarte


Die Mitgliedschaft berechtigt zur Nutzung der Einrichtungen des FlexXfit Fitnessstudios. Eintritt und Nutzung sind nur nach Vorlage einer gültigen Mitgliedskarte möglich. Die Kosten für die Mitgliedskarte sind im Starterpaket enthalten. Mitgliedschaft und Karte sind nicht auf Dritte übertragbar. Im Falle des Missbrauchs der Mitgliedskarte, insbesondere der Überlassung an Dritte, verpflichtet sich das Mitglied zur Zahlung einer Schadensersatzpauschale von 200,00 EUR. Der Nachweis durch das Mitglied, dass ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist, ist zulässig.



3.1 Identitätskontrolle


Um sicherzustellen, dass die Mitgliedskarte nur vom Mitglied persönlich genutzt wird, stellt das Mitglied dem FlexXfit ein Foto von sich zur Verfügung, welches vom FlexXfit gespeichert wird.



4. Hausordnung, Weisungen


Es gilt die ausgehängte Hausordnung. Diese erkennt das Mitglied durch seine umseitige Unterschrift ausdrücklich an. Den Anweisungen des Trainings- und Aufsichtspersonals der M & S Sportanlagen GmbH ist Folge zu leisten. Bei wiederholten Verstößen trotz Abmahnung ist die M & S Sportanlagen GmbH zur Erteilung eines Hausverbots, zur außerordentlich fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses und zur Geltendmachung von Schadensersatz gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berechtigt.



5. Änderung der Öffnungszeiten


Die M & S Sportanlagen GmbH behält sich vor, die Öffnungszeiten der Einrichtungen des FlexXfit Fitnessstudios in zumutbarer Weise zu ändern. Dieses gilt insbesondere für, aber nicht nur, christliche Feiertage (Ostern, Weihnachten, etc.) und auch im Falle notwendiger Reparatur- und Wartungs-, sowie Erweiterungsarbeiten/Umbaumaßnahmen. Das Mitglied hat in diesen Fällen keinen Anspruch auf anteilige Erstattung von Mitgliedsbeiträgen. Gleiches gilt, wenn die Einrichtungen aus Gründen, die nicht von der M & S Sportanlagen GmbH zu vertreten sind, nicht genutzt werden können sowie bei höherer Gewalt.



6. Mitgliedsbeitrag, Fälligkeit, Preisanpassung


Der vereinbarte Mitgliedsbeitrag wird jeweils im Voraus zum 1. eines Monats fällig. Zum umseitig vereinbarten Lastschrifteneinzugstermin hat das Mitglied für ausreichend Deckung des umseitig benannten Kontos bez. des ggfs. später mitgeteilten Ersatzkontos zu sorgen. Falls das zum Einzug der Mitgliedsbeiträge benannte Konto keine Deckung aufweist oder unsere Lastschrift aus anderem Grund, den der Kontoinhaber zu verantworten hat, nicht eingelöst wird, werden für das Mitglied Bearbeitungskosten in Höhe von 15,00 Euro sofort fällig. Gerät das Mitglied mit der Zahlung von fälligen Beiträgen in Verzug, die der Höhe nach mindestens zwei monatlichen Beiträgen entsprechen, so ist die M & S Sportanlagen GmbH berechtigt, das Vertragsverhältnis außerordentlich, fristlos zu kündigen und Schadensersatz gemäß den gesetzlichen Bestimmungen geltend zu machen. Der Mitgliedsbeitrag kann angepasst werden, falls sich die gesetzliche Mehrwertsteuer (derzeit 19 %) ändert. Die entsprechende Änderung des Mitgliedsbeitrags kann dem Mitglied in Textform mitgeteilt werden. Der geänderte Mitgliedsbeitrag ist erstmals zum Monatsersten nach Zugang der Mitteilung geschuldet.



7. Laufzeit der Mitgliedschaft und Kündigung


Der Vertrag ist für die umstehend vereinbarte Laufzeit (Grundlaufzeit) fest geschlossen. Kündigt das Mitglied oder die M & S Sportanlagen GmbH nicht mit einer Frist von mindestens einem Monat vor dem jeweiligen Ende der Grundlaufzeit in Textform, so verlängert sich das Vertragsverhältnis bei einer Grundlaufzeit von zwei Jahren um jeweils weitere zwölf Monate, bei einer Grundlaufzeit von einem Jahr um jeweils weitere sechs Monate und bei einer Grundlaufzeit von einem Monat um jeweils einen weiteren Monat. Im Falle einer durch ärztliches Attest nachgewiesenen Erkrankung, die eine Nutzung der Einrichtungen des FlexXfit Fitnessstudios auf nicht absehbare Zeit unmöglich macht, im Falle einer durch ärztliches Attest nachgewiesenen Schwangerschaft sowie im Falle eines durch Vorlage der Ab- und Anmeldebescheinigung nachgewiesenen Umzugs in einen weiter als 30 Kilometer von einem FlexXfit Fitnessstudio entfernten Ort, ist das Mitglied berechtigt, das Vertragsverhältnis mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende außerordentlich zu kündigen. Hierbei ist ein unterschiedliches Leistungsspektrum der Studios unerheblich, sofern nicht spezielle Sportarten, die im Personal-Training in Anspruch genommen wurden, einziger Grund für die Mitgliedschaft sind. Dies müsste zu Vertragsbeginn als Sondervereinbarung in den Vertrag aufgenommen werden.

Vorübergehende Sportuntauglichkeit, z.B. infolge kurzer Erkrankungen bis zu einem Monat, entbinden nicht von den Verpflichtungen aus diesem Vertrag. Die M & S Sportanlagen GmbH ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis auf einen Dritten zu übertragen. Im Falle eines Inhaberwechsel des Fitnessstudios gehen alle Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf den neuen Inhaber über, wenn dies von dem bei Vertragsunterzeichnung geltenden Inhabern mit den Rechtsnachfolgern so vereinbart wird.



8. Haftung


Die M & S Sportanlagen GmbH haftet im Falle leichter Fahrlässigkeit nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertragsverhältnisses erst ermöglichen und auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertrauen darf. Die Ersatzpflicht ist beschränkt auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Darüber hinaus schließt die M & S Sportanlagen GmbH jede Haftung für Schäden des Mitglieds aus. Von dieser Haftungsbeschränkung ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung der M & S Sportanlagen GmbH oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen sowie die Haftung nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für mitgebrachte Kleidung und sonstige Gegenstände, insbesondere Wertgegenstände des Mitglieds, übernimmt die M & S Sportanlagen GmbH keine Haftung. Sachbeschädigung in den Räumen des FlexXfit Fitnessstudios werden auf Kosten dessen behoben, der sie verursacht hat.



9. Änderung der persönlichen Daten


Das Mitglied ist verpflichtet, der M & S Sportanlagen GmbH Änderungen relevanter Daten wie Anschrift, Bankverbindung etc. umgehend bzw. termingerecht mitzuteilen. Für im Zuge von Adressermittlungen etc. eventuell anfallende Gebühren und Kosten ist das Mitglied verantwortlich, sodass ihm diese in Rechnung gestellt werden. In jedem Fall 15,00 Euro bei Rücklastschriften aufgrund von nicht mindestens eine Woche vor vereinbartem Einzugstermin mitgeteilter geänderter Bankverbindung. Das Mitglied ist verpflichtet, bei Vertragsabschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, über die die Kommunikation mit dem Mitglied erfolgen kann. Das Mitglied erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen vom FlexXfit Fitnessstudio (z.B. Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) entweder schriftlich per Post an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift oder elektronisch per E-Mail an die von ihm zuletzt genannte E-Mail-Adresse zugestellt werden können.



10. Salvatorische Klausel


Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen worden. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen gilt eine solche Bestimmung als vereinbart, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem am nächsten kommt, was von den Parteien nach dem ursprünglichen Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich gewollt war. Gleiches gilt für etwaige Lücken in diesem Vertrag.



11. Datenverarbeitung


Die personenbezogenen Daten des Mitglieds werden gemäß den aktuell geltenden Datenschutzbestimmungen nur für die Erfüllung des Mitgliedsvertrages erhoben und verarbeitet. Bei den von uns erhobenen, zur Erfüllung des Vertrages erforderlichen Daten handelt es sich um Name, Anschrift, Geburtsdatum, Kontoverbindung, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Die Daten werden dabei auch in elektronischer Form gespeichert. Es werden ohne Einwilligung des Mitglieds keine personenbezogenen Daten an Dritte übermittelt. Hiervon ausgenommen sind Auftragsverarbeiter, die besonders vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet werden. Die Dateien werden sicher auf Speicherservern innerhalb der EU aufbewahrt. Die oben angegebenen Daten werden in der Form lediglich für die Dauer des laufenden Vertrages gespeichert. Nach Beendigung des Vertrages werden nur die Daten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gespeichert und nach deren Ablauf automatisch gelöscht. Die zuständige Aufsichtsbehörde, bei der Ihnen ein Beschwerderecht zusteht, ist Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, D-40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, poststelle@ldi.nrw. de

Dem Mitglied stehen gegenüber der M & S Sportanlagen GmbH folgende Rechte zu: Das Recht auf Auskunft (es entstehen dem Mitglied dadurch keine Kosten wie Porto bzw. Übermittlungskosten), ein Berichtigungsrecht, das Recht auf Löschung, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sowie das Recht, gespeicherte Daten heraus zu verlangen, um sie bei einem anderen Verantwortlichen speichern zu lassen (Recht auf Datenübertragbarkeit). Das Mitglied hat bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung das Recht, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.